• Daily Musings

    Regen

    Ein regnerischer Tag, der Garten sieht wie frisch gewaschen aus und ich finde es sehr angenehm, dass es wieder ein wenig kühler ist. Heute also mal nicht Terrasse und Sonnenschein, sondern drinnen mit Strickzeug. Leider geht es mir noch immer nicht wieder wirklich gut. Da es ich diesmal recht gebeutelt hatte, war das auch wirklich nicht zu erwarten, aber zuversichtlich wie ich nun mal bin, bin ich heute Morgen aus dem Bett gehüpft und habe angefangen ein Essener Brotteig anzusetzen und Brotaufstriche für die Woche zu machen. Keine halbe Stunde und ich fing an zu schwitzen und fühlte mich wackelig, also habe ich auf Viktor gehört und die restlichen Arbeiten ihm überlassen.

    Ich bin ja selten krank, aber wenn es mich mal erwischt denn meistens recht ordentlich. Zum Glück meistens auch nicht lange. Auch diesmal werde ich mich erholen und ehrlich gesagt, ich bin ganz dankbar dafür mich einige Tage von Viktor begöschern zu lassen und Lesezeit zu haben.

    Habt eine schöne und gesunde Woche …

  • Daily Musings

    Ruhezeit

    Die Ruhe und den Sommer genieße ich gerade sehr. Es blüht alles so fein und das Außen ist für mich nicht so verlockend zur Zeit. Sicher am Montag habe ich mich mit Freundinnen im Botanischen Garten getroffen und es auch sehr genossen, aber im Großen und Ganzen scheine ich so etwas wie Urlaub zu machen. Nach dem langen kalten Frühjahr bin ich froh, auf der Terrasse zu lesen oder einfach vor mich hinzudümpeln. Viel Neues tut sich, aber eher auf der spirituellen Ebene. Ich habe Eckhart Tolle entdeckt, mache mein Yoga, meditiere und freue mich einfach am Sein. Noch nie bin ich so wenig im Internet unterwegs gewesen und noch nie hat es mir so wenig gefehlt.

    Obwohl ich relativ gelassen bin, habe ich das Gefühl die Ruhe vor dem Sturm zu genießen. Welcher Art dieser Sturm sein wird, weiß ich nicht. Vielleicht traue ich auch einfach dem Braten nicht, da es bei mir ja nie wirklich entspannt ist. Kaum Stimmungsschwankungen, trotz der immer noch herrschenden Einschränkungen durch die Maßnahmen, ist schon ungewöhnlich für mich. Vielleicht war es eine gute Entscheidung mich weiterhin von den Nachrichten fern zu halten, oder die Lehren Eckhart Tolles beginnen zu wirken. Letztere kann ich nur empfehlen.

  • Daily Musings

    Außenzeit

    Ich habe mich so nach Sonne und Wärme gesehnt und daher verbringe ich nun, da sie scheint, viel Zeit draußen. Es ist wieder die Phase, in der es in der Wohnung (Souterrain) noch sehr kühl ist, aber draußen angenehm, steigen die Temperaturen, ist es hier drinnen angenehm und am Mittag auf der Terrasse nicht mehr auszuhalten.

    Die heutige Tageskarte habe ich aus dem Göttinnenzyklus von Ulla Janascheck und Cambra Skade gezogen. Das ist mal kein Tarot, sondern ein astrologisches Spiel. Eines meiner liebsten Kartensets. Eindeutig. Die Bilder von Cambra Skade berühren mich tief und die Texte von Ulla Janascheck setzen Denkprozesse in Kraft.

  • Bücher,  Daily Musings

    Wochenanfang

    Nach dem sehr erholsamen Sonntag geht es nun in eine neue Woche, in der so einiges anliegt. Obwohl das auch so einiges an Schreibtischarbeit betrifft, so versuche ich doch auch immer mal wieder auf die Terrasse zu entschlüpfen und mich an der Wärme zu freuen. Noch ist es ja nicht zu heiß und so ist es fein, mal ein paar Seiten zu lesen und dabei gemütlich Tee zu schlürfen.

    Ich wünsche allen eine erholsame Woche.

    Übrigens: Unser Buch Sagenhafte Geschichten – Was Sagen sind, bestimmen wir! ist raus. Dazu habe ich hier geschrieben:

  • Daily Musings

    Digitale Entschleunigung

    Schon seit einiger Zeit wird mir klar, dass ich viel zu viel Zeit im Netz verbringe. Das soll nun anders werden. Ich möchte wieder mehr im Außen unterwegs sein. Heute habe ich schon mal einen Anfang gemacht. Herr Braun und ich sind in den neuen Botanischen Garten an der Universität geradelt. So langsam macht mir das Radfahren in der Stadt Freude, da es immer mehr Fahrradstraßen und eine sehr feine Veloroute gibt, über die man ohne zuviel Autokontakt bis zur Universität und weiterkommt. Das erste mal seit einem Jahr habe ich wieder auf dem Rad gesessen und war überrascht, wie relativ gut ich klargekommen bin. Der durch das regelmäßige Yoga bedingte Muskelaufbau zahlt sich aus.

    Was hat es nun mit der digitalen Entschleunigung auf sich? Bedeutet es, dass ich nicht mehr blogge, facebooke oder instagramme? Nein, das bedeutet es nicht. Es bedeutet einfach, dass ich mir öfters mal eine Pause gönnen werde und dass ich mir genau überlege was ich wirklich an Geräten gebrauche. Genaugenommen bedeutet es auch, dass mein Smartphone abschaffen werde, denn das brauche ich wirklich nicht. Eigentlich nur ein Spielzeug.

    Es war heute ein richtig schöner Tag, mit viel Bewegung, Farben, Gerüchen und Geräuschen. Nun gibt es gleich Kässpätzle und danach wird gezockt. Zankpatience ist mal wieder angesagt.

    Habt einen schönen Abend.

  • Bücher,  Daily Musings

    Ein recht feiner Tag

    … mit wenig Ärgernissen, aber auch nicht ganz ohne. Doch dazu ein anders Mal.

    Heute haben wir uns im Grunde freigegeben. Viktor war mit seinen Musikrezensionen fertig und auch ich war mit meinen Webbasteleien ein Stück weiter. Noch nicht so weit, wie ich gerne wäre, aber an einem Punkt, wo ein wenig Abstand recht gut tut. Da ich auch Bücher bestellt hatte, führte die Runde natürlich am Buchladen vorbei. Und da haben wir einiges an Beute gemacht. Dazu habe ich auf dem Wortsucht Blog geschrieben.

    Danach gab es Eiscreme von Dolce Vita, die nun auch ein feines veganes Angebot haben. Sehr lecker, auch wenn es mit dort essen nichts wurde. So lange ich es dort im Pappbecher oder der Waffel serviert bekomme, nehme ich es lieber auf die Hand.

    Meine Tulpe macht sich auch langsam. Eine einzige von den drei Zwiebeln ist aufgegangen, aber die scheint sehr schön zu werden.

    Nun gibt es Pizza und danach wollen wir Hörbücheln. Nicht das neue, sondern dieses Werk:

    Eckhart Tolle ist mir bereits von sovielen Menschen in meinem Umfeld empfohlen worden, dass ich nun doch neugierig geworden bin. Ich werde berichten.

    Ich wünsche allseits ein schönes Wochenende.

  • Daily Musings

    Bunte Leichtigkeit

    Ach ja, so bunte Leichtigkeit, dass wäre es. Wieder einmal etwas spontan unternehmen, ohne großes Vordenken, wie es da mit (respektive ohne) Maske ist, ob ich einen Test brauche oder ob ich Kontaktdaten hinterlassen soll. Da bleibe ich lieber zu Hause. Aber es zieht mich schon. Daher habe ich beschlossen mich im Radfahren zu trainieren, allerdings erst, wenn Sturm und Regen sich vom Acker gemacht haben.

    Buntheit auch weiterhin in der Nahrung. Vitamine und Farbe helfen viel im Grau des Maies. Ansonsten ist alles auf dem Weg. Heute kam die Nachricht, dass das Sagenbuch nun in den Vertrieb kommt und in einigen Tagen auf allen Plattformen zu erhalten sein wird. Doch dazu ein anderes Mal mehr. Nun habe ich erst einmal Feierabend.

  • Daily Musings

    Obsttag

    Es wurde einmal wieder Zeit für einen Entlastungstag. Die letzten Wochen habe ich zu üppig gegessen und das tut ja auf Dauern nicht gut. Also ist heute Obsttag, genau genommen Obst- und Nusstag.

    Bei steht mal wieder alles auf Veränderung … obwohl Veränderung trifft es eigentlich nicht ganz, es ist eher so, dass es weitergeht und das ist fein. Jetzt scheint der Kaffee dran zu sein. Gestern Morgen mochte ich auf einmal keinen mehr, dafür war mir nach grünem Tee. Schon komisch. Mich würde es freuen, wenn ich da die Kurve kriege. Fastentage sind immer daran gescheitert, dass ich einfach ohne Kaffee nach klarkam. Besonders die vom Koffeinentzug stammenden Kopfschmerzen, machten mir arg zu schaffen. Damit habe ich schon so genug zu tun. Auch heute, aber, diesmal sind sie erträglich.

    Die Post brachte auch feines. Meine Seife und nun auch Hautcremes kaufe ich bei Eulenhofer Seifen. Die Produkte sind sehr fein und vor vieles unverpackt und was doch verpackt ist, lässt sich ganz wundervoll wiederverwenden.

  • Daily Musings,  Frühling

    Geburtstagsspaziergang

    Es ist schon einige Zeit her, dass wir eine längere Spazierrunde gemacht haben. Heute hatte Viktor sich gewünscht, dass wir uns mal ein wenig auslüften gehen. Also sind wir einmal um den kleinen Kiel. Das Wetter war recht schön, im Gegensatz zu gestern. Zwar bewölkt und auch nicht wirklich warm, aber angenehm zum laufen. Wenn das Wetter so bleibt, ist für morgen eine kleine Radtour geplant. Ich muss in Gange kommen.

    So vieles blüht nun und ich war ehrlich versucht Flieder zu klauen. Doch ich will keine Zombieblumen mehr haben. Zombieblumen, der Ausdruck stammt von Danny Carnahan. Also habe ich es gelassen, obwohl ich diesen Geruch so liebe.

    Es war wirklich eine schöne Runde. Sollten wir wirklich wieder öfters machen.

    Nun lassen wir den Tag ausklingen. Viktor will heute kochen, es gibt das ultimative Festessen, jedenfalls für uns, seit wir es zu unserem ersten gemeinsamen Weihnachten gekocht haben: Maccaroniauflauf.

  • Daily Musings,  Ernährung

    Schon Wochenende

    Das Wetter lädt wahrlich nicht zum Spazierengehen ein, aber das macht nichts, ich bin eh noch erschöpft von der letzten Woche und werde es mir mit Strickzeug und Hörbuch gemütlich machen. Und natürlich mit Ingwer-Zitronen-Wasser, meinem neuen Lieblingsgetränk.

    Heute Morgen habe ich bereits gebacken. Der Gatte hat Morgen Geburtstag und was wünscht sich ein Schwabe, der in der Migration lebt, als Gebäck? Nein, keine Torten und auch keinen gedeckten Apfelkuchen, sondern einen Hefekranz mit Nussfüllung. Den soll er natürlich bekommen. Wir werden keinen Besuch haben und außer, sollte es das Wetter hergeben, einem Spaziergang ist nichts weiter geplant. Einfach ein gemütlicher Tag und Hefezopf.

    Ich wünsche denn mal allseits frohe Pfingsten.