Daily Musings,  Frühling

Ein wenig vor die Tür geguckt

Da sich in meinem Computeruniversum eine mittelschwere Katastrophe ereignet hat, bin ich ein wenig vor die Tür gegangen, bevor ich mit dem Hammer auf das Teil losgehe. Im Großen und Ganzen hat sich alles reguliert, bis auf eine Sache, aber die ist ein mittlere Katastrophe. Morgen muss ich mal sehen, ob ich da was gerettet kriege, sonst muss ich noch mal von vorne anfangen. Wenigsten habe ich einen neuen Monitor, der die Arbeit erleichtern wird.

Es war schön mal wieder ein wenig durch die Moorteichwiese zu streifen. Die Gänse haben ihre Küken, es sprießt und blüht, dass es eine Pracht ist. Habe gleich beschlossen wieder regelmäßiger raus zu gehen. Nur Yoga ist einfach nicht genug Bewegung und an und an mal was anderes sehen, als meine vier Wände und die virtuelle Welt kann auch nicht schaden.

Schönes Restwochenende.

Mein Name ist Karin Braun. Von Beruf bin ich Autorin, Buchbloggerin und Übersetzerin. Außerdem beschäftige ich mich mit Tarot, Mythologie, mit Göttinnen und Naturreligion. Ich feiere den Jahreslauf und seit vielen Jahren, sind die Raunächte für mich ausgesprochen wichtig. Meine Erfahrungen darüber und meinen spirituellen Alltag möchte ich hier teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.